Chronik | Oberösterreich
17.06.2018

OÖ: 15-jährige Mopedlenkerin bei Unfall tödlich verunglückt

Teenagerin wurde beim Queren einer Straße im Bezirk Grieskirchen von Pkw gerammt.

Bei einem tragischen Verkehrsunfall in der Nacht auf heute, Sonntag, im Bezirk Grieskirchen in Oberösterreich ist eine 15-jährige Mopedfahrerin aus Taufkirchen an der Trattnach ums Leben gekommen. Laut Polizei überquerte sie in Weng mit zwei anderen Mopedlenkern die B141 unmittelbar vor einem heranfahrenden Auto. Die Mofalenkerin wurde von dem Pkw erfasst und 110 Meter in eine Wiese geschleudert.

Reanimation erfolglos

Eine Notärztin versuchte noch, das Mädchen zu reanimieren. Für die 15-Jährige kam jedoch jede Hilfe zu spät. Die beiden etwa gleichaltrigen Burschen blieben bei dem Vorfall um 0.45 Uhr unverletzt, sie konnten die Straße noch rechtzeitig queren. Die Oberösterreicherin war hinter ihnen hergefahren.

Der in Richtung Hofkirchen an der Trattnach fahrende Autolenker, ein 32-jähriger Mann aus Natternbach, und seine Lebensgefährtin, die am Beifahrersitz saß, kamen mit dem Schrecken davon. Ein Alkotest ergab bei dem 32-Jährigen ergab 0,7 Promille, bei den zwei Burschen 0,64 Promille und 0,58 Promille.

Dritter tödlicher Unfall in OÖ

Bei dem Unfall handelt es sich bereits um den dritten tödlichen Zweiradunfall innerhalb weniger Stunden in Oberösterreich. Zwei Motorradlenker im Alter von 30 und 62 Jahren waren am Samstag in Bezirk Kirchdorf an der Krems sowie im Bezirk Schärding ums Leben gekommen.