Die Omama

© Junge Digitale

Chronik Oberösterreich
12/21/2019

Omamas Weihnachtswald

Linzer Puppentheater. Omama kennt viele alte Rezepte und spannende Geschichten. Von Christa Koinig.

Unsere Omama hat einen großen Garten und gleich dahinter ist der Weihnachtswald. Im Garten blĂŒhen im Sommer riesige Sonnenblumen und in den Beeten gedeihen viele alte GemĂŒsesorten. Paradeiser in den verschiedensten Farben, Pastinaken, Topinambur oder wie sie alle heißen. Manches GemĂŒse wĂ€chst sogar im Winter, zum Beispiel der berĂŒhmte Vogerlsalat. Neben dem Garten steht ein alter Birnenbaum. Die Birnen schmecken nicht besonders gut, aber Omama weiß, wie man sie zu köstlichen Schmankerln macht. Sie trocknet sie, meistens nach dem Brotbacken, wenn das Backrohr noch warm ist, dann ziehen sich diese unscheinbaren Birnen zusammen und werden ganz schrumpelig und unansehnlich. Sie heißen dann Kletzen und Omama macht daraus das wunderbare Kletzenbrot.

Große TannenbĂ€ume

Omama kennt viele Rezepte aus alten Zeiten und immer wieder erzĂ€hlt sie uns spannende, interessante Sachen von frĂŒher. Aber warum der kleine Wald hinter dem Garten ausgerechnet Weihnachtswald heißt, das hat sie uns noch nie erzĂ€hlt. Darum haben Kasperl und ich den kleinen Wald einmal erkundet. Wir haben uns warm angezogen und sind losgezogen. Aber wir haben nichts Besonderes gefunden, nur verschieden große TannenbĂ€ume. Nichts hat darauf hingedeutet, dass das ein besonderer Wald ist. NatĂŒrlich waren wir wieder neugierig und haben Omama gefragt.

Besondere BĂ€ume

„Etwas Aufregendes werdet ihr dort nicht finden, es sind nur BĂ€ume. Aber es sind besondere BĂ€ume. Ihr wisst doch, dass ich jedes Jahr ein TannenbĂ€umchen kaufe, das ĂŒber Nacht auf geheimnisvolle Weise geschmĂŒckt wird und dann als Christbaum erstrahlt.“ „Was hat das mit dem Weihnachtswald zu tun?“, wollten wir wissen. „Das ist doch ganz einfach. Wenn die Feiertage vorbei sind, gebe ich den Christbaumschmuck herunter, nehme das BĂ€umchen aus dem Topf und pflanze es in die Walderde, und so ist nach und nach dieser Weihnachtswald entstanden.“

Kasperl, Omama und Seppy wĂŒnschen ein fröhliches Weihnachtsfest!

Autorin Christa Koinig ist kĂŒnstlerische Leiterin des Linzer Puppentheaters.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir wĂŒrden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfĂŒr keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.