Chronik | Oberösterreich
17.06.2018

Obst aus der Region wird immer beliebter

Vermarktung. Die Konsumenten achten vermehrt auf den regionalen Ursprung der gekauften Ware.

Vermarktung. „Uns fällt auf, dass immer mehr Konsumenten auf Regionalität achten. Das ist für uns als kleinere und mittlere Bauern überlebenswichtig“, sagt Obstbauer Rudolf Wiesmayr vom Meindlhumerhof in Scharten.

Abhängig von der Hofgröße und den Schwerpunkten des Betriebs schätzt er den oberösterreichweiten Ab Hof Verkauf auf rund 30 Prozent. „Wir versuchen, so viel wie möglich Ab Hof zu verkaufen, aber auch den Großhandel zu bedienen.“ Dazu gehört neben Marktfahrern und Stand-Verkauf auch die Belieferung von Supermärkten. „Beim Handel sind wir dem Preisdruck gegenüber der Importware aus Italien oder Deutschland ausgesetzt“, sagt der Schartner-Premium-Bauer. Die regionalen Obst- und Gemüsebauern sehen sich mit stark beworbenen Terminaktionen konfrontiert, die den Druck zusätzlich massiv erhöhen. Der derzeitige Verkaufspreis für größere Kirschen liegt bei fünf bis sechs Euro im Supermarkt und bei fünf Euro Ab Hof am Meindlhumerhof. „Achtsamkeit beim Einkauf ist geboten. Große Ware kostet teils ein Vielfaches mehr“, sagt er.