Symbolbild

© APA/JAKOB GRUBER

Chronik Oberösterreich
09/26/2021

Oberösterreicherin stürzte bei Wanderung in Bad Ischl 50 Meter ab

Die 39-Jährige war gemeinsam mit einer Freundin vom Hainzen abgestiegen.

Beim Abstieg vom Hainzen im Gemeindegebiet von Bad Ischl (Bezirk Gmunden) ist gestern, Samstag, eine 39-jährige Frau aus dem Bezirk Linz-Land verletzt worden. Die Frau war gemeinsam mit einer 30-jährigen Freundin unterwegs, als sie vom schmalen Wanderweg abkam, etwa 50 Meter über steiles und felsdurchsetztes Gelände abstürzte und in einer Grasböschung liegen blieb.

Ihre Begleiterin verständigte die Einsatzkräfte, die Bergrettung versorgte die Frau, die eine Kopfverletzung und offene Wunden am gesamten Körper erlitten hatte. Die 39-Jährige wurde mit dem Tau vom Rettungshubschrauber geborgen und ins Krankenhaus nach Bad Ischl gebracht, teilte die Polizei mit.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.