© APA - Austria Presse Agentur

Chronik | Oberösterreich
06/07/2019

Notbremsung verhinderte Kollision: Acht Kinder in Bus verletzt

Polizei sucht nach Lenker von Van, der den Bus geschnitten haben soll. Acht verletzte Kinder wurden ins Spital gebracht.

Ein Bus mit 22 Volksschülern an Bord hat am Freitag in Linz so stark abbremsen müssen, dass acht Kinder verletzt wurden. Sie wurden ins Spital gebracht, berichtete die Polizei. Grund für das abrupte Bremsmanöver war offenbar ein unbekannter Lenker, der den Bus geschnitten haben soll.

 

 

Der Buslenker war auf der rechten Spur der Lenaustraße stadtauswärts unterwegs. An der Kreuzung mit der Anastasius-Grünstraße bog plötzlich ein grauer Van unmittelbar vor dem Bus von der linken Spur kommend nach rechts ab. Der Chauffeur bremste scharf und acht Kinder schlugen sich an den Haltestangen an.

Die Exekutive ersucht um Hinweise. Zeugen des Vorfalls beziehungsweise der Lenker des Vans werden ersucht, sich beim Stadtpolizeikommando Linz unter der Telefonnummer 059133/45-4800 zu melden.