Chronik | Oberösterreich
04.08.2018

Motorradlenker starb eine Woche nach Bruder auch bei Unfall

Frontalzusammenstoß durch missglücktes Überholmanöver eines Pkw-Lenkers.

Ein 48-jähriger Motorradlenker aus Oberösterreich ist in der Nacht auf Samstag in Neukirchen an der Enknach im Bezirk Braunau am Inn bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Pkw ums Leben gekommen. Er starb damit auf die selbe Weise wie sein 51-jähriger Bruder vor einer Woche, bestätigte die Polizei einen Bericht von ORF Radio Oberösterreich.

Der Unfall passierte auf der Braunauer Straße (B147), als ein 21-jähriger Pkw-Lenker aus Salzburg versuchte, ein vor ihm fahrendes Auto zu überholen. Er stieß dabei frontal mit dem Zweiradfahrer zusammen. Dieser erlag trotz Reanimationsversuchen noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Genau auf dieser Strecke hatte vor einer Woche auch sein älterer Bruder das Leben verloren. Laut Polizei dürfte der 51-Jährige übersehen haben, dass vor ihm ein Auto vor dem Linksabbiegen wegen Gegenverkehrs angehalten hatte. Er prallte beim Ausweichen selbst in den Gegenverkehr und wurde ein Stück weit mitgeschleift. Er starb ebenfalls an der Unfallstelle.