Chronik | Oberösterreich
07.10.2018

Motorradfahrer starb in Piberbach nach Kollision mit Reh

Reh querte in lang gezogener Kurve die Fahrbahn, 14-jähriger Mitfahrer wurde schwer verletzt.

Tödlich hat für einen 55-jährigen Motorradfahrer aus dem Bezirk Linz-Land am Samstagabend eine Kollision mit einem Reh geendet. Der Zusammenstoß ereignete sich laut einem Bericht der Polizei OÖ gegen 18.15 Uhr auf der L1372 in Piberbach (Bez. Linz-Land). Ein 14-Jähriger, der auf dem Motorrad mitgefahren war, wurde schwer verletzt, das Reh verendete.

Zu dem Zusammenprall mit dem die Fahrbahn querenden Reh kam es in einer lang gezogenen Rechtskurve. Der Mann verlor dabei die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte anschließend über eine runde zwei Meter hohe Böschung in ein Feld ab.

Zwei Männer, die bei einem nahegelegenen Bauernhof Arbeiten durchführten und den Unfall gehört hatten, leisteten Erste Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Trotz Reanimationsmaßnahmen verstarb der 55-Jährige noch am Unfallort. Der Notarzt stellte um 18.39 Uhr den Tod fest. Der 14-jährige Schüler aus Wels, der auf dem Bike mitgefahren war, wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit dem Rettungshubschrauber C10 in den MedCampus III geflogen.