Chronik | Oberösterreich
14.10.2018

„Moderner Austropop“ setzt auf Mundart und Gitarrenklänge

Jakob Busch. Der Sänger und Gitarrist baut an seiner Karriere, die in der Linzer Landstraße begann.

Mundart und Straßenmusik ist ehrlich, das bin einfach ich“, sagt Jakob Busch (24) im Gespräch mit dem KURIER. Er wurde bekannt als Sänger und Gitarrist „Jack the Busch“.

Im „modernen Austropop“ mit Mundart und Gitarrenklängen ordnet er sich neben der gebürtigen Gallspacherin Ina Regen ein. Durch Peter Chalupar alias „Beda mit Palme“ habe er den Dialekt für sich entdeckt. Der Brite Ed Sheeran habe ihn musikalisch geprägt. Beruflich ist der Haslacher in der FAB-Arbeitsbegleitung mit behinderten Menschen tätig. „Dass ich daneben meine Musik aufbauen kann, lässt mich die Freude daran nicht verlieren“, sagt Busch. Er lernte im Musik-BORG Bad Leonfelden Gitarre und Gesang. Früher hatte er eine Heavy-Metal-Band. „Das war aber was ganz anderes“, meint er.

Austropop statt Metal

Seine Solo-Musikerkarriere hat Busch vor zirka zehn Jahren gestartet, teils auf der Linzer Landstraße und via YouTube. Als „Jack the Busch“ hat er mit Coversongs begonnen. Das Viertelfinale der ORF TV-Show „Die große Chance“ hat ihm 2011 österreichweite Bekanntheit gebracht.

Sein Hit „Hoit mi“ landete 2014 in den Top 3 der Life Radio Hörercharts. Oberösterreich bedeutet für ihn „daheim sein, Mundart und Vertrautheit“. Trotzdem will er mehr über die Landesgrenzen hinaus. „Ein Auftritt auf der Burg Clam wäre mega.“ Außerdem würde er gerne mit den Künstlern „Pizzera und Jaus“ und „Seiler und Speer“ arbeiten. „Aber das ist eine andere Größenordnung.“

Drei Alben sind veröffentlicht. Neue Songs hat Busch für 2019 geplant. Sein YouTube Kanal zeigt mehr als 1,3 Mio. Zugriffe und 4000 Abonnenten. Auch zwei Videos mit dem Mühlviertler Brüder-Duo „Zweikanalton“ sind online. Auf Facebook folgen ihm mehr als 8000 Fans.

Nächste Auftritte: 17. 10. (Start der „72 Stunden ohne Kompromiss“, Ars Electronica Center Linz, Maindeck), 19. 10. (Rohrbach, burnsbar), 3. 11. („Lemo“-Vorband, Oberneukirchen, Schnopfhagenstadl). Vor Weihnachten will er wieder auf der Linzer Landstraße singen.
www.jackthebusch.com