Der Langbathsee bei Ebensee

© Marion Hörmandinger

Chronik Oberösterreich
07/30/2021

„Das Naturjuwel Langbathsee muss unbedingt erhalten erhalten“

Freude über den freien Seezugang und Klagen über rücksichtslose Besucher. Von Reinhard Hörmandiger.

„Dieses Naturjuwel ist etwas ganz Besonderes und muss unbedingt erhalten werden“, sagt der Angestellte Felix Steinkogler aus Ebensee: „Nur so können auch spätere Generationen diesen besonderen Platz und diesen einzigartigen Anblick genießen.“

Land kaufte an

Der Ankauf eines 4.500 Quadratmeter großen Grundstücks am Vorderen Langbathsee durch das Land wird in Ebensee grundsätzlich begrüßt. Der KURIER hat sich umgehört. „Ich kann diesen Schritt nur positiv beurteilen“, sagt etwa die Angestellte Carina Heißl. Der Langbathsee sei für ihre Familie das ganze Jahr über Erholungsbiet, „das gilt es zu erhalten“. „Landschaftliche Schönheit und Reinheit des Sees sind für Willi Kibler, Pensionist aus Leonding, einzigartig. Diese besondere Qualität müsse geschützt und bewahrt werden. Dazu brauche es vor allem auch „etwas mehr Hausverstand der Besucher“.

Der See wird zugeparkt

Arthur Nussbaumer begrüßt das Engagement des Landes, wünscht sich namens der Wasserrettung aber mehr Kontrolle: „Es kann einfach nicht sein, dass die Langbathseestraße zugeparkt wird und im Ernstfall keine Einsatzfahrzeuge passieren können.“ Durch die Bank mahnen alle Befragten mehr Disziplin und Rücksichtnahme von den Gästen ein. Beklagt werden vor allem wildes Campieren, rücksichtslose Müllentsorgung oder frei laufende Hunde. Einhelliger Tenor: So kann es nicht weitergehen!

Hotelprojekt vom Tisch

Das Land hat ein strategisches Gesamtkonzept angekündigt, um die vorhandenen Möglichkeiten auszuschöpfen, bei gleichzeitiger Rücksichtnahme auf den speziellen Standort. Bürgermeisterin Sabine Promberger (SPÖ) freut sich, dass mit dem Projekt eine Forderung aller Fraktionen erfüllt wird: „Man sieht, was alles möglich ist, wenn wir gemeinsam auftreten.“ Vizebürgermeisterin Franziska Zohner-Kienesberger (Bürgerliste) ist erleichtert: „Das Gespenst Hotelbau bzw. Zweitwohnungsanlage ist damit hoffentlich vom Tisch.“

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.