Chronik | Oberösterreich
24.10.2018

Ladendieb attackierte Baumarkt-Detektiv mit Eisen und Steinen

Als der Detektiv seine Waffe zog, flüchtete der 53-Jährige in eine Toilette und verbarrikadierte sich dort.

Mit Fäusten, einem Eisengestell und Schalstein ist ein Ladendieb am Montagvormittag in Regau (Bezirk Vöcklabruck) auf einen Baumarkt-Detektiv losgegangen. Dieser hatte den 53-Jährigen gestellt, weil er einen Rollmeter gestohlen hatte. Als beide Männer zum Detektivbüro gingen, schlug der 53-Jährige unvermittelt mit beiden Fäusten auf den anderen ein, berichtete die oö. Polizei am Mittwoch.

Der Detektiv setzte seinen Pfefferspray ein, woraufhin der Mann davonlief. Bei einem Drive-in auf dem Baumarkt-Areal schnappte er sich das Eisengestell einer Scheibtruhe und schlug damit in Richtung seines Verfolgers. Der 60-Jährige duckte sich rechtzeitig, sodass das Gestänge über seinen Kopf flog. Daraufhin nahm der Dieb einen Schalstein von einer Palette, zertrümmerte ihn und warf mit den Teilen nach dem Detektiv. Als der seine Waffe zog, flüchtete der 53-Jährige in die Toilette und verbarrikadierte sich dort.

Nachdem die inzwischen eingetroffenen Polizisten ihn mehrmals dazu aufgefordert hatten, sperrte er die Tür auf und ließ sich festnehmen. In der Polizeiinspektion Vöcklabruck schrie er noch herum und beschädigte eine Glocke. Der 53-Jährige wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert.