Christoph Wagner-Trenkwitz

© APA/ERWIN SCHERIAU

Chronik Oberösterreich
08/07/2021

Kulturelle Sommerfrische bei der „Hölle am See“

Großteils vergessene, österreichische Kulturjuwelen kommen wieder auf die Bühne

Es sind Eigenproduktionen und Gastspiele an verschiedenen Orten, eine Ausstellung und vieles mehr – mit diesem Programm werden bei „Hölle am See“ großteils vergessene, österreichische Kulturjuwelen entstaubt und wieder vor den Vorhang geholt.

Zum Ensemble der „Hölle“ zählen unter anderem Christoph Wagner-Trenkwitz, Chefdramaturg der Volksoper Wien, Elena Schreiber, Sopranistin, und Georg Wacks, Regisseur und Sänger an der Volksoper Wien.

Bei „Gustav auf Sommerfrische“ am 16. 8. gibt es im Mozarthaus St. Gilgen Werke rund um Gustav Mahler, mit Paul Gulda und Agnes Palmisano und Marie-Theres Arnbom. Der 22. 8. steht unter dem Motto „Die Tangokönigin“.

www.hoelleamsee.at

ein ActiveCampaign Newsletter Widget Platzhalter.

Wir würden hier gerne ein ActiveCampaign Newsletter Widget zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte ActiveCampaign, LLC zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Kulturelle Sommerfrische bei der „Hölle am See“ | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat