Chronik | Oberösterreich
04.11.2018

Kabarettabend aus der Perspektive der Männerwelt

Michael Hufnagl. Der KURIER-Kolumnist kommt mit seinem Solo-Kabarettprogramm nach Linz.

Michael Hufnagl (47) entführt sein Publikum in die „sonderbare Gedankenwelt der Männer“. Bekannt ist der Wiener Journalist vielen Menschen als Autor der KURIER-Kolumne „Paaradox“. Am Freitag, 9. November kommt er mit seinem humorvollen Lesekabarett „Abend mit einem Mannsbild“ ins Linzer Kulturzentrum Hof (20 Uhr).

Hufnagl entwirft im Rahmen seiner Bühnenaffäre als schonungslos witziger Solist das sehenswerte Bild eines Mannes, mit allen erdenklichen Schattierungen. Dabei offenbart er in amüsant-bösen und charmant-selbstironischen Texten auch, wie sich das Phänomen Frau aus der Perspektive der Männerwelt darstellt. Der Bogen spannt sich vom testosteron-gesteuerten Blick, über Yoga-Krampf, heimliche Tränen, bis zur Seitensprung-Wahrheit. In seinem typischen Stil sorgt er dafür, dass sich die Menschen ertappt fühlen und lachend wiedererkennen. Das 100-Minuten-Programm ist für Männer und Frauen gleichermaßen erhellend.

99 Kolumnen

Grundlage für dieses Solo-Programm bildet die Kolumne „Mannsbilder“, die Hufnagl von 2012 bis 2016 für ein Frauenmagazin geschrieben hat. Mittlerweile gibt es alle 99 Teile als Buch. Es wird nur bei den Auftritten und gegen eine freiwillige Spende für den Verein der Frauenhäuser angeboten. Hufnagl konnte bisher auf diese Weise rund 10.000 Euro für den guten Zweck sammeln.