Silke Kranz ist Sport- und Ernährungsmedizinerin in Bad Zell

© Pia Paulinec

Chronik Oberösterreich
05/12/2019

Greifen Sie nach dem Training zu einem Glas Kakao oder Milch

Muttertag: Genießen Sie ohne schlechtes Gewissen die Torte und den Kakao! Sie schaden nicht.

Allen Mamas wünsche ich heute einen wundervollen Muttertag! Jedes Jahr freue ich mich auf das Gedicht, die selbst gebastelten Geschenke und den Kuchen. Am schönsten sind für mich die Vorfreude und Aufregung meines Sohnes, die mehr oder weniger versteckten Hinweise in den Wochen davor und die liebevollen Bemühungen am Tag X.

Neue Studie

Die Motivation sinkt nach dem Mittagessen deutlich, sodass das Aufräumen nach dem Verwöhnprogramm sowie die Nachmittagsjause meistens wieder an mir liegen. Das kennen wohl die meisten Mütter, es macht auch nichts, ich genieße mein zweites Stück Torte mit einer Tasse Kakao trotzdem in vollen Zügen. Und heuer auch noch ohne schlechtes Gewissen, habe ich doch in dieser Woche eine Studie gelesen, die mich sehr erleichtert hat.

Krafttraining

In den USA nahmen einhundertdrei Highschool-Athleten an einem fünfwöchigen Krafttrainingsprogramm teil. Eine Gruppe erhielt nach den Trainingseinheiten Kakao, die andere nicht. Nach den fünf Wochen hatten sich beide Gruppen hinsichtlich ihrer Kraft verbessert, die Kakao-Gruppe jedoch deutlich stärker. Dies deckt sich auch mit anderen Untersuchungen, die verschiedene Getränke und Nahrungsergänzungsmittel nach dem Sport getestet haben. Nach dem Training ist es für unseren Körper wichtig, rasch mit den richtigen Nährstoffen wieder aufgefüllt zu werden. Hier ist eine Mischung aus Kohlehydraten und Eiweiß erforderlich, wobei es beim Protein darauf ankommt, dass die Kombination der verschiedenen Aminosäuren stimmt. Immer wieder werden sogenannte BCAAs oder verzweigtkettige Aminosäuren propagiert, die die Erholung besonders stimulieren sollen.

Natürliches Eiweiß

In bestimmten Lebenssituationen und auch in der Intensivmedizin haben BCAAs definitiv ihre Berechtigung, für den gesunden aktiven Menschen ist jedoch ein natürliches Eiweißgetränk ausreichend. Studien zeigen sogar, dass ein solches Getränk – zum Beispiel ganz normale Milch – die Regeneration besonders fördert, da alle Aminosäuren vorhanden sind. Training bedeutet für den Körper Stress, jedoch guten, sogenannten Eustress.

Wir setzen Reize, die uns mittel- und langfristig stärken. In der „Akutphase“ direkt nach der Belastung sind wir jedoch geschwächt, da Muskelzellen gefordert und auch geschädigt wurden. Das muss repariert werden, danach sind wir stärker als zuvor. Und für diese Reparatur benötigen wir Aminosäuren, sprich Eiweiß. Fügen wir unserer Milch noch Kakao hinzu, nehmen wir neben den Mineralstoffen wie Kalium und Zink auch noch einige Antioxidantien zu uns.

Glücksbotenstoffe

Diese Radikalfänger machen die Schadstoffe, die durch den Trainingsstress entstanden sind, wieder unschädlich und beschleunigen so die Reparaturvorgänge. Zusätzlich enthalten Kakaobohnen die Glücksbotenstoffe Serotonin und Dopamin, sodass sich auch unsere Stimmung verbessert.

Autorin Silke Kranz