Chronik | Oberösterreich
28.10.2018

Es geht wieder los: Am Samstag beginnt das Lauftraining für Linz

Linz-Marathon. Mit Intervall-Training erreicht die LäuferIn leichter ihre angepeilte Zeit.

Auch wenn es bis zum Linz-Marathon beinahe noch sechs Monate sind, ist es für eine gut geplante Vorbereitung nie zu früh. Und deshalb wird auch heuer wieder von der LIVA und der Oberbank ein Vorbereitungstraining im wöchentlichen Wechsel angeboten. Mein Laufkollege Günter Weidlinger wird erneut sehr gewissenhaft dafür sorgen, dass die notwendige Ausdauer durch Dauerläufe von bis zu zwei Stunden erworben wird. Dabei werden drei verschiedene Leistungsgruppen offeriert, um jedem Teilnehmer die Möglichkeit zu geben, sich dem gewünschten Tempo anzuschließen. Für die zweifellos notwendige Schnelligkeit, die wir mit Intervalltrainings zwischen 1000- und 4000-Meter-Läufen absolvieren, werde ich versuchen, mit Rat und Tat jedem behilflich zu sein. Aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung weiss ich, wie hart es ist, eine angestrebte Zeit zu erreichen. Aber gerade dieser Wechsel zwischen langen Dauerläufen und dem Erlernen des gewünschten Tempos ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Teilnahme beim Linz-Marathon.

Ob ein Start über die Marathon- oder die Halbmarathon-Distanz geplant ist, ist zweitrangig. Für beide Strecken sind die angeboten Trainings von großem Vorteil.

Wie auch in den vergangenen Jahren ist unser Treffpunkt vor dem Parkbad, jeweils am Samstag um 9 Uhr. Der Start zu unserem ersten gemeinsamen Intervalltraining ist kommenden Samstag, der 3. November um 9 Uhr.

Gerhard Hartmann war 58-facher Staatsmeister in den verschiedenen Laufdisziplinen und ist mit 2:12 österreichischer Rekordhalter des Wien-Marathons.