Chronik | Oberösterreich
20.01.2019

Ein Abend mit vier „Blutsbrüdern“

Karl May Boygroup. Kurier-Kolumnist Guido Tartarotti gastiert mit Thomas Glavinic, Thomas Maurer und Armin Wolf in Linz

KURIER-Kolumnist Guido Tartarotti ist bekennender Karl May-Fan. Diese Vorliebe teilt er mit Autor Thomas Glavinic, Kabarettist Thomas Maurer und dem ORF-Journalisten Armin Wolf. Am Donnerstag, 24. Jänner sind die vier mit der Erfolgsproduktion „Blutsbrüder – Die Karl May Boygroup“ des Rabenhof Theaters Wien im Linzer Schauspielhaus an der Promenade zu Gast (19.30 Uhr). May gilt als erfolgreichster deutschsprachiger Schriftsteller. Abenteuer, Exotik und literarische Hochspannung werden mit ihm assoziiert. Nicht zu vergessen sind die legendären Winnetou-Verfilmungen der 1960er-Jahre mit Pierre Brice und Lex Barker, in sonnendurchfluteter kroatischer Karstkulisse gedreht, mit herzzerreißender Musik von Martin Böttcher. Aber die Filme werden dem sächsischen Abenteuerroman-Genie keineswegs gerecht. Die Karl May Boygroup nimmt sich des reichen literarischen Werks an und entführt das Publikum in Mays schräge und bizarre Fantasiewelt.

Kaiserin Elisabeth

Ebenfalls am Donnerstag startet um 19.30 Uhr im Stadttheater Gmunden „Über Diven“, das erste Stück der Winterproduktion der Salzkammergut Festwochen Gmunden. Schauspielerin und Sängerin Chris Pichler gibt einen Einblick in das Seelenleben der intelligenten, schönen und widersprüchlichen Kaiserin Elisabeth.