Claudia Stelzel-Pröll ist KURIER-Redakteurin in Oberösterreich

© KURIER/Lukas Leonte

Glosse
12/25/2021

Duschen gegen den Karpfen-Mief

Ein Mal pro Woche duschen ist angeblich total im Trend, vor allem in Hollywood. Kann man machen, muss man aber nicht

von Claudia Stelzel-Pröll

Die Feiertage sind die perfekte Gelegenheit, einen neuen Hollywood-Trend auszuprobieren: „Non Bathing“, also nicht baden, oder „Cleansing Reduction“, weniger Reinigung, ist total angesagt unter den Stars. Einmal pro Woche duschen sich die Promis angeblich: Soll die Haut schonen und hilft, Wasser zu sparen. Körperpflege ist überbewertet, lautet also die Devise unter den Reichen und Schönen. Und wir sprechen hier nicht von Teenagern.

Wenn Sie nach Karpfen stinken, äh Verzeihung, duften – kein Problem! Wenn das Vanillekipferl-Aroma auch nach Tagen noch in den Haaren hängt – wen juckt’s? Wenn sich der Geruch aus Nostalgie, angespannter Stimmung und dezenten Streitereien nicht vertreiben lässt? Da muss man durch! Die Familie wird sich verständnisvoll zeigen. Sie hat ja gar keine andere Wahl. Zur Not kann man das Gewand wechseln und/oder eine klitzekleine Katzenwäsche vornehmen.

Aber irgendwann ist Schluss mit jedem Trend: Also lassen Sie den Mief im alten Jahr und starten Sie frisch geduscht ins neue!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.