Turbulente Szenen in Linz.

© Matthias Lauber

Chronik Oberösterreich

Bombendrohung gegen Linzer Diskothek: 300 Gäste evakuiert

Es wurde kein Sprengstoff gefunden, die Polizei konnte den Täter rasch ausforschen.

11/23/2019, 10:00 AM

Ein 45-jähriger Linzer hat in der Nacht auf Samstag mit dem Zünden einer Bombe in einer Diskothek in Linz gedroht. Der Mann rief bei der Polizei an, diese löste Alarm aus. Die Disko liegt laut beim Bulgariplatz.

300 Gäste wurden evakuiert, die meist nur leicht bekleideten Besucher versorgte man in zwei Bussen der Linz Linien. Bei der Durchsuchung des Lokals, bei der auch ein Spürhund im Einsatz war, wurde kein Sprengstoff gefunden.

Anzeige

Die Polizei konnte den mutmaßlichen Täter rasch ausforschen. Als Motiv für die Bombendrohung gab er an, dass er eine Wut auf die Türsteher hatte, da sie ihn vor einigen Wochen nicht in das Lokal ließen. Der Linzer wurde der Staatsanwaltschaft Linz angezeigt.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Bombendrohung gegen Linzer Diskothek: 300 Gäste evakuiert | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat