© Sportplusmedizin.at

Chronik Oberösterreich
02/03/2019

Bewegung ist die Basis für erfolgreiches Abnehmen

Ärztin Silke Kranz rät täglich zwei Liter Wasser zu trinken.

In den vergangenen Tagen habe ich viel über Fundamente nachgedacht. Mein Sohn spürt in der ersten Klasse im Gymnasium einen anderen Wind wehen und macht sich in seinen jungen Jahren schon Gedanken um seine Zukunft, denkt tatsächlich darüber nach, dass ein guter Schulerfolg das Fundament für sein späteres Leben darstellt. Ich mache mir Gedanken um das Fundament eines glücklichen und zufriedenen Lebens – was brauche ich dafür?

Was sind Träumereien, die ohne entsprechende Basis sowieso nicht Realität werden können? Auch in meiner Praxis schätze ich das Fundament. Ohne die hervorragende Arbeit meiner Assistentinnen – ich nenne sie nur mehr meine Perlen – könnte ich meine PatientInnen nicht betreuen. Auch jenen möchte ich ein Fundament mitgeben, vor allem den Abnehmwilligen. Gerade Jungmüttern, die noch gegen die Schwangerschaftskilos kämpfen, fehlt oft ein Basisplan. Aber auch Geschäftsleute, die in ihrem mehr als ausgefüllten Arbeitsalltag festhängen, finden oft keine Zeit für einen gesunden Lebensstil. In diesen Fällen präsentiere ich sehr gerne die aktuelle Ernährungspyramide. Entgegen der Meinung vieler Klatschblätter geht es hier nicht darum, ob Kohlehydrate oder Eiweiß an der Basis stehen, das Fundament bildet die Bewegung. Dafür reichen dreißig bis sechzig Minuten moderater Bewegung täglich. Für den Geschäftsmann kann das bedeuten, dass er die Stockwerke in sein Büro zu Fuß nimmt. Oder vor Arbeitsbeginn eine Trainingseinheit im Fitnesscenter absolviert, das belebt, fördert die Konzentration und sorgt außerdem für Ausgeglichenheit. Diese Möglichkeit besteht für die Jungmutter natürlich nicht, sie kann ihre Wege aber vielleicht ebenfalls zu Fuß erledigen.

Sohn im Tragetuch

Ich hatte meinen Sohn zum Beispiel immer im Tragetuch und habe das Auto in den ersten Monaten meiner Karenzzeit gar nicht benutzt. Zum Einkaufen war ich mit Rucksack und zwei Einkaufstaschen bewaffnet, Baby sowie Mutter hatten die ganze Zeit über Körperkontakt und waren zufrieden. Ohne diese Basis der Pyramide wird es schwierig, seinen Körperumfang zu reduzieren, weil man sich auf den oberen Stufen extrem einschränken müsste. Stufe Zwei stellt übrigens die Flüssigkeit dar. Zumindest zwei Liter Wasser täglich sollten es ein, das sättigt und unterstützt das Ausschwemmen. Erst danach folgen Kohlehydrate und Eiweiß, zuerst in Form von Obst und Gemüse – hier sind wir bei den berühmten fünf Portionen pro Tag angekommen. Auf der nächsten Ebene finden sich Vollkorn- und Milchprodukte, Fisch und Fleisch. Mit allem anderen sollten wir sparsam umgehen. Damit meine ich zum Beispiel, dass wir Öl im Löffel abmessen und nicht einfach in die Pfanne oder über den Salat leeren.

Alles andere sollten wir als Ausnahme oder Belohnung betrachten und nicht regelmäßig zu uns nehmen. Was auch immer Sie also erreichen wollen, besinnen Sie sich zuerst auf die Basis und nicht gleich auf die Kür. Wie Thomas A. Edison schon wusste: Die höchsten Türme fangen beim Fundament an!

Silke Kranz ist Ernährungsmedizinerin.