© APA/dpa/Lino Mirgeler

Neuhaus am Inn/Schärding
01/10/2020

Bewaffneter Raubüberfall auf Pferdesport-Geschäft

An der Grenze zu Schärding kam es Donnerstagabend in Bayern zu einem Raubüberfall. Der Täter ist nach wie vor auf der Flucht

In unmittelbarer Grenznähe zu Schärding, ereignete sich am Donnerstagabend ein bewaffneter Raubüberfall. In Neuhaus am Inn in Bayern erbeutete der Täter in einem Pferdesport-Geschäft laut Polizei Niederbayern einen dreistelligen Betrag.

Der Mann war mit einer Pistole bewaffnet und soll mit einem ausländischen Akzent gesprochen haben. Die Polizei ordnete eine Großfahndung ein. Diese blieb jedoch erfolglos.

Täter auf der Flucht

Das Fluchtauto soll in Richtung Autobahn A3, Anschlussstelle Pocking, unterwegs gewesen sein. Einsatzkräfte suchen nun weiter nach dem Täter, bestätigt die Polizeiinspektion Passau heute Vormittag. Die nötigen Ermittlungen seien eingeleitet worden.