© ÖAMTC

Chronik Oberösterreich
01/08/2022

Arbeiter in Linz bei Sturz in heißes Zink-Bad schwer verletzt

49-Jähriger hatte bei Demontagearbeiten das Gleichgewicht verloren. Er wird im AKH versorgt.

Ein 49-jähriger Arbeiter ist am Samstagvormittag bei einem Unfall in der Feuerverzinkung einer Linzer Firma lebensbedrohlich verletzt worden. Der bosnische Staatsbürger hatte bei Demontagearbeiten das Gleichgewicht verloren und war von einer provisorischen Abdeckung in ein etwa 450 Grad heißes und zwei Meter tiefes Zink-Bad gestürzt, teilte die Polizei mit.

Der 49-Jährige wurde von Mitarbeitern aus dem Becken gezogen. Er erlitt schwerste Verbrennungen und wurde vom Rettungshubschrauber ins AKH Wien gebracht, wo er weiter versorgt wird. 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.