Chronik | Oberösterreich
26.05.2018

82-Jähriger tankte Benzin statt Diesel: Auto fing Feuer

Deutscher konnte sich noch rechtzeitig aus Wagen retten. Er hatte zuvor in Nußdorf am Attersee Benzin statt Diesel getankt.

Noch rechtzeitig hat sich am Samstagvormittag ein 82-jähriger Deutscher aus einem brennenden Wagen im Salzkammergut im Bezirk Vöcklabruck retten können. Der Mann hatte zuvor in Nußdorf am Attersee Superbenzin statt Diesel getankt. Nach rund sechs Kilometern begann der Motor zu stottern und fing gleich darauf Feuer, berichtete die Polizei.

Mehr als 50 Liter falschen Treibstoff hatte er getankt, hieß es in der Presseaussendung. Der 82-Jährige fuhr noch auf einen öffentlichen Parkplatz, als bereits dichte Rauchschwaden aus dem Motorraum drangen. Der Brand konnte unmittelbar nach Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden. Verletzt wurde niemand.