© APA/Barbara Gindl

Chronik Oberösterreich
01/15/2019

31-Jähriger attackierte Ehefrau in Oberösterreich mit Messer

Hintergrund offenbar Streit um bevorstehende Scheidung. Fahndung nach Verdächtigem vorerst ohne Erfolg.

Ein 31-jähriger Mann soll Montagabend in Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) seine Frau mit einem Messer attackiert und ihr mehrere Schnittverletzungen zugefügt haben. Der Verdächtige flüchtete danach mit dem Auto. Eine Fahndung blieb vorerst ohne Erfolg, berichtete die Polizei am Dienstag. Als Hintergrund der Tat vermuten die Ermittler Streitereien rund um die bevorstehende Scheidung.

Das kosovarische Paar, das zwei Kinder hat, lebte zuletzt bereits getrennt. Am Montag dürften sich der 31-Jährige und die 27-Jährige auf einem Parkplatz zu einer Aussprache getroffen haben. Im Wagen der Frau kam es zu einer Auseinandersetzung, die schließlich eskalierte. Der Mann soll die 27-Jährige mit dem Messer attackiert haben. Dann stieg er in sein eigenes Fahrzeug um und flüchtete. Die Frau trug Schnittverletzungen am Hals und an der linken Hand davon, die ambulant im Salzkammergut-Klinikum behandelt wurden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.