14-Jähriger legte in Linz mehrere Brände

© Bild: KURIER/Martin Gnedt

Ein Bursche wurde beim Wegfahren von einem Brandort beobachtet und hat neun Brandstiftungen zugegeben.

In Linz hat die Polizei einem erst 14-jährigen notorischen Brandstifter das Handwerk gelegt. Der Bursch hatte am Samstagnachmittag einen Baum in Linz-Dornach angezündet. Schon in der Nacht zuvor waren in der Umgebung mehrere Feuer gemeldet worden. Die Polizei forschte einen 14-Jährigen aus, der beobachtet worden war, als er mit einem Fahrrad vom Brandort wegfuhr.

Nach kurzem Leugnen gestand der Bursch aus Linz-Urfahr, dass er die letzten vier Brände in Urfahr gelegt habe. Außerdem gab er fünf Brandstiftungen im Jahr 2017 zu. Um welche Fälle es sich dabei gehandelt hat, konnte die Polizei auf Nachfrage der APA nicht angeben. Der Jugendliche wurde angezeigt. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest.

( Agenturen ) Erstellt am 20.05.2018