Chronik | Niederösterreich
11.08.2018

Zwei Verletzte nach Tandemsprung bei Feuerwehrfest

Bei der Landung streifte der Tandempilot das Festzelt der Feuerwehr Grillenberg.

Ein Unfall überschattet den Feuerwehrheurigen in Grillenberg, Bezirk Baden. Bei einem Tandem-Fallschirmsprung wurde am Samstag laut Polizei eine Besucherin schwer verletzt. Die 26-Jährige wurde mit dem Notarzthubschrauber C9 ins Spital geflogen.

Von 10. bis 12. August feiert die Freiwillige Feuerwehr Grillenberg ihren traditionellen Feuerwehrheurigen. Neben Musik und kulinarischen Genüssen wird am Wochenende auch ein Tandem-Fallschirmsprung angeboten. Gestartet wird am Flugplatz Wiener Neustadt, gelandet hinter dem Festzelt.

Doch am Samstag ging bei einem Sprung etwas schief. Bei der Landung gerieten der Tandempilot und die Passagierin in Turbulenzen. Das Duo streifte das Festzelt und landete so unsanft, dass beide Personen verletzt wurden. Während der 32-jährige Pilot mit der Rettung ins Spital gebracht wurde, erlitt die 26-Jährige so schwere Verletzungen, dass sie mit dem Notarzthubschrauber abtransportiert werden musst. Zahlreiche Besucher sahen den Unfall.

Laut Feuerwehrkommandant Karl Hubert habe die Thermik die Fallschirmspringer "überrascht". Zunächst sei es recht kalt gewesen, danach aber rasch warm geworden. Die Veranstaltung wurde nach dem Zwischenfall abgebrochen.