niederösterreich
03/16/2013

Zwei junge Männer starben im zerfetzten Auto

Bei einem Überholmanöver krachte das Fahrzeug bei Leobersdorf gegen einen Baum.

Dieser Einsatz war auch für die Rettungskräfte kein alltäglicher. Auf der L151 zwischen Matzendorf und Leobersdorf, Bezirk Baden, kam es Samstagfrüh um 8.45 Uhr zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Ein 19-Jähriger kam mit seinem BMW von der Fahrbahn ab und krachte, mit einem 21-Jährigen auf dem Beifahrersitz, gegen einen Baum – den einzigen, der laut Polizei auf dieser Strecke direkt neben der Fahrbahn steht.

Laut ersten Informationen der Polizei verlor der Lenker Mahmut T. bei einem Überholmanöver die Kontrolle über seinen Wagen, er war viel zu schnell unterwegs. Der 19-Jährige und sein Beifahrer Senal K. waren auf der Stelle tot. Bei dem Unfall wurde das Auto in zwei Teile zerrissen. Der Baum schnitt sich durch Lenker- und Beifahrerseite – die Feuerwehr konnte nur noch die beiden leblosen Körper aus den Wracktrümmern schneiden. Laut Polizei war der Lenker nicht betrunken.

Drei Feuerwehren sowie Notarzt, Hubschrauber und Rettung waren im Einsatz. Die L151 wurde komplett gesperrt, der Verkehr umgeleitet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.