Polizei Neusiedl am See

© POLIZEI NEUSIEDL AM SEE JULIA GEITER/Julia Geiter

U-Haft
06/09/2015

Zigaretten-Asche fiel auf Fensterbrett: Nachbar griff zur Axt

Streit in Wohnhausanlage eskalierte. Einem der Opfer wurden beinahe zwei Finger abgetrennt.

Ein an sich harmloser Nachbarschaftsstreit hat Montagabend in Wiener Neustadt mit einer blutigen Attacke geendet. Wegen Ascheresten auf seinem Fensterbrett hat der 43-jährige Kemal P. zu einer Axt in seinem Kofferraum gegriffen und zwei seiner Nachbarn attackiert. Einem der Opfer wurden beinahe zwei Finger abgetrennt.

Zu dem Streit in der Wohnhausanlage im Kriegsspital war es gekommen, weil Kemal P. der über ihm wohnenden Krankenschwester Sabine D. vorwarf, dass ihre Zigarettenasche sein Fensterbrett verunreinigt hatte. Und damit nicht genug. Zigaretten-Asche sei auch durch das offene Fenster in seine Wohnung geraten. "Es gab schon ein paar Mal die gleiche Diskussion. Am Montag ist die Situation eskaliert. Der Mann und sein Sohn haben sofort wüst geschimpft", schildern die Bewohner der Wohnhausanlage, Michael Kaufmann und Hermann Gebhardt.

Der Streit verlagerte sich auf die Straße vor den Wohnblock. Weil die Beschimpfungen immer heftiger wurden, rief Sabine D. vorsichtshalber die Polizei. Kurze Zeit später zückte Kemal P.s 20-jähriger Sohn einen Schlagring. Sein Vater ging schnurstracks zu seinem Auto, öffnete den Kofferraum und holte eine Axt heraus. Der 43-Jährige holte aus und setzte zu einem Hieb mit der Tatwaffe an. "Ich habe die Hände gehoben und irgendwie versucht, den Schlag abzuwehren", schildert Kaufmann. Er kann von Glück reden, dass er an seiner rechten Hand noch Finger hat. Zwei Finger wurden schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Wunden mussten im Krankenhaus mit jeweils acht Stichen genäht werden.

Veisil P. drohte im Beisein der Polizei alle Beteiligten zu töten, für den Fall, dass sein Vater ins Gefängnis muss. Dieser Fall ist eingetreten. Über den 43-jährigen Mann wurde die U-Haft verhängt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.