Chronik | Niederösterreich
16.01.2018

Wieder Ausfall: Pannenserie am Semmering geht weiter

Gondelbahn wegen Defekts seit Montag wieder außer Betrieb. Dienstagfrüh hieß es, die Lifte fahren wieder.

Die Betreiber der Gondelbahn auf den "Zauberberg" Semmering-Hirschenkogel scheinen vom Pech verfolgt zu sein: Am vierten Betriebstag nach der defektbedingten Zwangspause musste der Betrieb am Montagnachmittag abermals eingestellt werden. Laut KURIER-Informationen war schon wieder ein technisches Gebrechen an der Anlage aufgetreten, weshalb der Lift außer Betrieb genommen werden musste. Die Skifahrer wurden demnach alle nach Hause geschickt. Bergungen aus der Gondel waren keine erforderlich.

Die Suche nach der Ursache des technischen Gebrechens lief am Montagabend noch. Dem Vernehmen nach mussten Fachleute des Herstellers Doppelmayr beigezogen werden. Am Dienstag Vormittag wurde der Liftbetrieb wieder aufgenommen.

Immer wieder Probleme

Wie berichtet sorgten Probleme mit den behördlichen Genehmigungen dafür, dass der Liftbetrieb diese Saison erst Mitte Dezember startete. Am 6. Jänner legte dann ein massiver Lagerschaden die Gondelbahn lahm. Erst am 11. Jänner konnte der Betrieb wieder aufgenommen werden. Die pannenbedingte Sperre sorgte bei Wintersportlern für enorme Empörung. Seitens der Betreiber war am Montagabend niemand erreichbar.