© begrenzt verfügbar

Chronik Niederösterreich
09/24/2012

Vermisste FPÖ-Politikerin wieder da

Zweite Wende: Nachdem bekannt wurde, dass die Politikerin mit Vermögen abgetaucht war, meldete sie sich am Montag bei ihrem Mann.

Eine seit Tagen vermisste FPÖ-Politikerin aus St. Pölten ist unversehrt wieder aufgetaucht. Die 52-Jährige habe sich bei ihrem Mann gemeldet und wurde bei einer Nachschau in einem Wiener Hotel angetroffen, teilte Chefinspektor Leopold Etz vom Landeskriminalamt NÖ mit. Nähere Details nannten weder Etz noch die Wiener Polizei.

Die Frau hatte ihr Haus vergangenen Dienstag, am 18. September, zu Mittag verlassen. Ihr Wagen wurde in der Folge in einer Tiefgarage in Graz sichergestellt. Vergangenen Donnerstag soll die 52-Jährige, die ihre Glock 19, Kaliber 9 Millimeter, bei sich gehabt haben soll, in Salzburg gewesen sein.

Die Frau war im gemeinsamen Unternehmen mit ihrem Mann als Buchhalterin tätig und soll ein Vermögen zur Seite geschafft haben. Auch habe sie vor ihrem Verschwinden die Aufstockung eines Darlehens bei ihrer Bank erwirkt - in Begleitung eines unbekannten Mannes, den sie als ihren Ehemann ausgegeben haben soll. Die Hintergründe lesen Sie hier.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.