Symbolbild

© APA/dpa/Daniel Naupold

Chronik Niederösterreich
08/23/2019

Verirrte Katze verhinderte Wohnungsbrand in Schwechat

Tier saß auf Balkon fest und musste geborgen werden. Einsatzkräfte bemerkten Rauchentwicklung in der Nachbarwohnung.

Eine verirrte Katze hat am Donnerstagabend vermutlich einen Wohnungsbrand in Schwechat (Bezirk Bruck a.d. Leitha) verhindert. Das Tier saß auf einem Nachbarbalkon fest, die deshalb alarmierte Feuerwehr und Polizei nahmen Rauchentwicklung wahr. Auf dem eingeschalteten Herd war ein Kochtopf gestanden. Der Wohnungsbesitzer war nicht zu Hause, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Eine 56-Jährige aus Schwechat hatte wegen ihrer Katze die Feuerwehr gerufen. In der Wohnung des Nachbarn brenne Licht, es habe jedoch niemand geöffnet oder auf Zurufe reagiert. Als Polizeibeamte mit Unterstützung der Feuerwehr mittels Hubrettungsgerät den Balkon erreichten, bemerkten sie durch das Küchenfenster Rauchentwicklung. Der Herd wurde daraufhin abgeschaltet, teilte die Landespolizeidirektion mit. Die Katze wurde ihrer Besitzerin übergeben.