© APA/Gindl

Chronik Niederösterreich
09/23/2019

Unfalllenker im Bezirk Gänserndorf hatte 1,54 Promille

Der Lenker kollidierte mit einem Radfahrer und beging Fahrerflucht. Er wurde ausgeforscht.

1,54 Promille sind am frühen Sonntagabend bei einem Unfalllenker im Bezirk Gänserndorf festgestellt worden. Der 48-Jährige war am Steuer eines Kastenwagens auf der L3012 mit einem entgegenkommenden Radfahrer kollidiert. Er verübte Fahrerflucht, wurde jedoch rasch ausgeforscht, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Der Unfall hatte sich im Freiland zwischen Probstdorf und Schönau a.d. Donau ereignet. Der 35-Jährige auf einem Mountainbike kam zu Sturz und wurde laut Polizei mit Verletzungen in das SMZ-Ost nach Wien transportiert. Der Lenker des Kastenwagens fuhr weiter.

Beamte der Polizeiinspektion Groß-Enzersdorf machten den beschädigte Kastenwagen im Zuge einer Fahndung in Schönau ausfindig und forschten den 48-Jährigen als mutmaßlichen Unfalllenker aus. Ein Alkotest erbrachte den Wert von 1,54 Promille. Dem Niederösterreicher wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Zudem wird er der Bezirkshauptmannschaft Gänserndorf und der Staatsanwaltschaft Korneuburg angezeigt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.