Chronik | Niederösterreich
22.05.2018

Tödlicher Verkehrsunfall in Niederösterreich

Ein 42-Jähriger war bei Limbach auf die Gegenfahrbahn geraten.

Bei einer Frontal-Kollision in Niederösterreich ist heute Nachmittag ein Mann getötet worden. Der 42-Jährige aus dem Bezirk Gemünd kam mit seinem Wagen auf der Landesstraße 68 Richtung Limbach auf die Gegenfahrplan und stieß mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 31-Jährigen aus dem Bezirk Zwettl zusammen. Beide Wagen schlitterten in den Straßengraben.

Der 42-Jährige, der offensichtlich nicht angegurtet war, wurde im Fahrzeug eingeklemmt und verstarb noch an der Unfallstelle, teilte die Landespolizeidirektion am Abend mit. Der 31-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste mittels Einsatz einer Bergeschere von der Feuerwehr aus dem Wrack geschnitten werden. Er wurde unbestimmten Grades verletzt. Seine Frau und der zweijährige Sohn, die auf der Rückbank saßen, erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.