++ THEMENBILD ++ SALZBURG: FEUERWEHR / NOTRUF / 122 / EINSATZKRÄFTE

© APA/BARBARA GINDL / BARBARA GINDL

Chronik Niederösterreich
11/18/2019

Tödlicher Arbeitsunfall bei Bauarbeiten für Schnellstraße

In Hollabrunn wurde bei der Baustelle zur Schnellstraße S3 ein Arbeiter von einem herabstürzenden Baumaterial getötet.

von Kevin Kada

Am Montag um die Mittagszeit kam es zu einem Unfall auf der Baustelle der Schnellstraße S3 ausrücken. Der 49-jährige polnische Mitarbeiter dürfte sich gerade alleine auf einem Lkw befunden haben, der bei einer etwas abschüssigen Fläche abgestellt wurde. 

Dort wollte er Verschalungsteile an einem Kran einhängen. Aus bisher unbekannter Ursache dürften die Teile ins Rutschen gekommen sein und den 49-Jährigen erdrückt haben. 

Die anwesenden Arbeiter setzten umgehend die Rettungskette in Gang, der eingetroffene Notarzt konnte jedoch nur noch den Tode des Bauarbeiters feststellen.

Das Arbeitsinspektorat wurde von dem Unfall in Kenntnis gesetzt und wird weitere Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache durchführen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.