Chronik | Niederösterreich
04.04.2012

Themenpark vor Baustart

Noch im Frühling soll der Spatenstich zu Stronachs Megaprojekt erfolgen. Die Verantwortlichen zeigen sich aber wortkarg.

Das Magna Racino, Frank Stronachs Pferdesportpark in Ebreichsdorf (Bezirk Baden), soll durch eine umfangreiche Erweiterung in Form eines Vergnügungsparks für die ganze Familie zu jenem Publikumsmagneten werden, den sich die Betreiber rund um Milliardär Stronach schon seit der Eröffnung 2004 erhofft hatten.

Nachdem der Austro-Kanadier in der Vergangenheit spektakulär mit geplanter Riesen-Weltkugel gescheitert ist (siehe Zusatzbericht), soll der Themenpark im Mai 2013 seine Pforten öffnen. Das bestätigte Frank Stronachs „Statthalter“ Tillmann Fuchs letzten November im Nachrichtenmagazin Format.

Von einem „deutlich zweistelligen Millionenbetrag“ an Investitionen war damals die Rede.

Laut informierten Quellen soll der Vergnügungspark Pegasus World heißen. Was insofern Sinn ergibt, als die Figur aus der griechischen Mythologie ein geflügeltes Pferd darstellt – quasi die Verbindung zum angrenzenden Magna Racino. Der Baubeginn steht unmittelbar bevor. Zwar will dies niemand aus Stronachs Umfeld bestätigen, aber bis auf das Eingangsportal – in Form eines Pferdes – hat der Betreiber bereits alle nötigen Baubewilligungen in der Tasche.

5-D-Kino

Österreichs größtes 5-D-Kino soll mit fast 100 Sitzplätzen in Ebreichsdorf entstehen. 5D heißt: Filme in 3-D-Qualität, dazu rüttelnde Stühle, Wind, Wasser und Gerüche. Ebenso sprechen Insider von einer rund 35 Meter hohen Hochschaubahn. Als Gegenkonzept zum Wiener Prater wolle man Pegasus Word aber nicht konzipieren, viel mehr als Naherholungsgebiet mit viel Freiflächen und Wasser.

Auf Anfrage sieht die Politik das Projekt positiv. „Als Gemeinde stehen wir zu 100 Prozent dahinter“, so Ortschef Wolfgang Kocevar.