Chronik | Niederösterreich
28.05.2018

Statzendorf: Marterl von Blitz zerstört

Die Unwetterfront, die vergangene Woche über die Region zog, sorgte für viele Schäden.

Sie gelten als ein Zeichen des Andenkens, erinnern an Gefahren, die durch Unwetter und Arbeit entstehen können: 40.000 Marterl sind in Niederösterreich zu finden.

Das "Hohe Kreuz" in Statzendorf im Bezirk St. Pölten hat die Schlechtwetterfront, die vergangene Woche über die Region zog, leider nicht heil überstanden. Das kleine Denkmal wurde von einem Blitz getroffen und völlig zerstört. Es wird nun fleißiger Hände bedürfen, damit das Marterl wieder saniert werden kann.

Wie berichtet, wurde auch die Landeshauptstadt von Blitz, Donner und Starkregen heimgesucht. Dutzende Feuerwehrleute standen im Einsatz, um überflutete Keller auszupumpen.