© KURIER/Gesellmann

Chronik Niederösterreich
09/30/2012

Starfighter-Pilotin stürzte ab

Das Flugzeug streifte einen Baumwipfel und stürzte in einen Acker. Die verletzte Frau konnte selbst via Mobiltelefon Hilfe herbeirufen.

Im burgenländischen Apetlon ist Samstagfrüh ein sogenannter Starfighter abgestürzt. Pilotin Heike F. zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Der 49-Jährigen dürfte die aufgehende Sonne zum Verhängnis geworden sein. Da die erfahrene Pilotin geblendet war, übersah sie einen Baum, touchierte die Wipfel und krachte anschließend in einen Acker.

Die Wiener Neustädterin, die schon seit Jahren mit ihrem Flugzeug gegen die Starplage zur Weinernte eingesetzt wird, hatte Glück: Die Pilotenkanzel wurde nur teilweise zerstört. Nach dem Aufprall konnte sich die Schwerverletzte noch etwa 15 Meter vom Wrack entfernen und via Mobiltelefon ihren Ehemann verständigen. Der Mediziner alarmierte umgehend die Rettungskräfte. Nach der Erstversorgung wurde F., die beim Eintreffen des Notarztes ansprechbar war, mit dem Rettungshubschrauber ins Spital Wiener Neustadt geflogen. Die Frau erlitt ein Polytrauma, einen Beckenbruch und zahlreiche Schnittwunden. Die  Starfighter-Kleinflugzeuge werden speziell gegen die gefräßigen Stare in den Weingärten eingesetzt.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.