Chronik | Niederösterreich
15.03.2018

Stadt schickt Männer zur Vorsorgeuntersuchung

Wiener Neustadt setzt bedeutenden Schritt für die Männergesundheit. 8751 Männer bekommen Einladung zur kostenloses Vorsorgeuntersuchung.

Der Prostatakrebs ist der häufigste Krebs des Mannes. Weil das männliche Geschlecht in Sachen Vorsorgeuntersuchungen deutlich nachlässiger ist, als Frauen, hat die Stadt Wiener Neustadt eine besondere Aktion gestartet. Alle Männer zwischen 45 und 80 Jahren werden bereits jetzt per Brief an drei Terminen im April zu einer kostenlosen Vorsorgeuntersuchung der Prostata in die urologische Ambulanz des Landesklinikums eingeladen.

„Ich habe diese Gratisvorsorge gemeinsam mit den Urologen des Landesklinikums Wiener Neustadt und der Stadt für die Stadt Wiener Neustadt initiiert. Frühzeitig erkannte Männerleiden können bestens behandelt werden. Ein gesunder Zugang zur Sexualität ist eine Vorbedingung für ein erfülltes Leben", erklärt der Primar der urologischen Abteilung, Johann Hofbauer.

Bürgermeister Klaus Schneeberger begrüßt die Aktion und fordert alle betroffenen Männer auf, sich zahlreich zu beteiligen. Am 14., 21. und 28. April wird die urologische Ambulanz des Spitals für die Untersuchungen zur Verfügung stehen.

Das Landesklinikum ist durch den Einsatz des sogenannten „Da Vinci-Operationsroboters“ bei der Behandlung von Prostatakarzinomen führend. Diese Operationstechnik ist die modernste chirurgische Therapie und bietet bei frühzeitiger Erkennung optimale Heilungschancen.