Die Polizei nahm einen 57-Jährigen fest

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
01/10/2020

St. Pölten: Kripo fasst Serien-Vergewaltiger

Der 21-Jährige soll insgesamt vier Mal zugeschlagen haben. Er ist laut Staatsanwaltschaft geständig.

von Johannes Weichhart

In der Landeshauptstadt St. Pölten konnte ein Serien-Vergewaltiger gefasst werden. Der 21-Jährige wurde bereits im Dezember ausgeforscht, er sitzt in Haft.

Geldbörse verloren

Laut Bezirksblätter soll der bislang unbescholtene Österreicher insgesamt vier Mal zugeschlagen haben, zwei Mal blieb es bei einem Versuch. Nach der letzten Tat im Dezember konnten Fahnder den Verdächtigen rasch ausforschen. Der Mann hatte an einem Tatort seine Geldbörse verloren, darin sollen sich auch seine Ausweise befunden haben.

Bei den Opfern soll es sich um junge Frauen gehandelt haben, die sich auf dem Nachhauseweg befanden. Der Verdächtige hat die Taten bereits gestanden.