© FF St. Pölten

Unfall
05/19/2019

St. Pölten: Frontalcrash forderte vier Verletzte

Zwischen St. Pölten und Karlstetten kam es Sonntagnachmittag zu einem schweren Unfall. Feuerwehr und Rettung standen im Einsatz.

von Johannes Weichhart

Sirenengeheul Sonntagnachmittag in der Landeshauptstadt St. Pölten. Feuerwehr, Rettung und Polizei rückten aus, weil es auf der Bundesstraße zwischen St. Pölten und Karlstetten zu einem schweren Unfall gekommen war.

Laut Feuerwehr waren zwei Autos frontal zusammengestoßen, ein Lenker wurde dabei im Wrack eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften befreit werden. Insgesamt wurden vier Personen verletzt. Sie wurden nach der Erstversorgung durch die Rettungskräfte ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.