Chronik | Niederösterreich
21.03.2018

St. Pölten: Fahnder schnappten Räuber

Symbolbild © Bild: Apa

Rumäne drohte einem 17-Jährigen am Bahnhof Gewalt an und kam so an sein Geld.

Nach einem am 5. März begangenen Raub am Bahnhof St. Pölten ist nun einer der Täter festgenommen worden, berichtete die Polizei Niederösterreich. Ein 17-Jähriger aus dem Bezirk war an jenem Nachmittag von unbekannten Männern bedroht und dazu genötigt worden, bei einem Bankomat Geld in dreistelliger Euro-Höhe zu beheben und herauszugeben.

Der Verdächtige wurde am 16. März von Beamten der Inspektion am Bahnhof aufgrund eines Fahndungsblatts erkannt. Der 26-jährige Rumäne war geständig. Er wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.