© APA - Austria Presse Agentur

Niederösterreich
02/05/2019

St. Pölten: Aufregung um Skelettfund

Im St. Pöltner Stadtteil Pottenbrunn wurden am Montag menschliche Überreste gefunden. Die Polizei ermittelt.

von Johannes Weichhart, Jürgen Zahrl

Ein mysteriöser Fund alarmierte am Montag die Polizei in der Landeshauptstadt St. Pölten -  Laut KURIER-Informationen wurde im Stadtteil Pottenbrunn von einem Jäger ein menschliches Skelett gefunden. Kurze Zeit später waren Ermittler in der Wasserburger Au vor Ort, um sich ein Bild der Lage zu machen.

Im Laufe des Tages äußerten Fahnder auch schon eine erste Vermutung woher das Skelett stammen könnte. Bei dem Toten soll es sich um einen Person handeln, die als abgängig gemeldet wurde. Diese könnte einen Suizid begangen haben. Es wurden "Sachen gefunden, die auf eine Person schließen lassen", so der Polizeisprecher Johann Baumschlager

Experten sollen das Skelett nun untersuchen, um Gewissheit über die Herkunft der Knochen zu erlangen. Heute will die Polizei nähere Informationen zu dem Fall geben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.