© KURIER/Wessig

Chronik Niederösterreich
12/05/2011

Siebenjährige beginnt bei Messe zu brennen

Unglück: Die Strumpfhose des Mädchens entzündet sich im Dom St. Pölten an einer Kerze.

Dramatische Szenen spielten sich bei einer Familienmesse im St. Pöltener Dom ab. Ein siebenjähriges Mädchen trägt eine Kerze zum Altar - plötzlich fängt seine Strumpfhose Feuer. Der Vorfall ereignete sich bereits am vergangenen Sonntag. Im Rahmen des Gottesdienstes bringen die Kinder kleine Kerzen zum Altar und stellen sie dort nieder. Die Stimmung ist feierlich und fröhlich. Auch die kleine Antonia feiert wie schon so oft mit. Das siebenjährige Mädchen stellt sein Licht nieder und will dann wieder zurück gehen, da passiert das Undenkbare. "Plötzlich standen ihre Beine in Flammen", schildert ein Augenzeuge.

Rasche Rettung

Die umstehenden Eltern der Kinder sind für einen Moment geschockt - reagieren dann aber sofort. Eine Löschdecke wird über das Mädchen geworfen und die Flammen werden erstickt. Zwei zufällig privat in der Kirche anwesende Ärzte kümmern sich um das weinende Kind.

"Es waren alle geschockt, denn eigentlich war es eine sehr fröhliche Messe", erzählt eine vierfache Mutter dem KURIER. "Viele Kinder haben das Unglück mitbekommen. Es waren dramatische Minuten." Sie sah, wie der Vater das Mädchen Richtung Toilette brachte. Kurz danach ist der Notarzt vor Ort und bringt Antonia ins Krankenhaus zur Behandlung. Zurück in der Kirche bleiben fassungslose Kinder und Eltern.

Konsequenzen

In der Pfarre ist man über den Unfall bestürzt: "Es ist erschütternd. Wir können uns nicht erklären, wie das passieren konnte. Das Mädchen wurde nicht gestoßen. Vielleicht ist es einfach zu nahe an eine Kerze gekommen", sagt der Sprecher der Diözese Hans Pflügl. Antonia trug ein Kleid, die Strumpfhose darunter dürfte bei Kontakt mit einer Flamme innerhalb von Sekundenbruchteilen Feuer gefangen haben.

Der Pfarrer hat die Kleine im Spital besucht, da konnte sie schon wieder lachen. Das Kind befindet sich am Weg der Besserung. "Die Messe wird seit Jahrzehnten mit dieser Lichtersymbolik gefeiert, nie ist etwas passiert. Feuerlöscher und Feuerdecke waren vorhanden. Aber wir müssen vorsichtiger sein und ziehen Konsequenzen", sagt Pflügl. Bis auf weiteres werden in der Kirche keine Kerzen mehr verwendet. Rechtliche Konsequenzen für die Pfarre gibt es bislang nicht.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.