Showdown auf Straße: Faustkampf im Vollrausch

Marbach/ Donau – Szenen wie in einem Bud-Spencer-Film spielten sich in der an und für sich beschaulichen Gemeinde Marbach/Donau im Bezirk Melk ab. Ein 53-Jähriger, der etliche Schnäpse zu viel intus gehabt haben dürfte, setzte sich mitten auf die Straße und stoppte dadurch ein Auto. Der 26-jährige Beifahrer sprang aus dem Pkw und nach einem kurzen Wortwechsel flogen schon die Fäuste. Die Streithanseln wurde bei dem Kampf erheblich verletzt. „Brüche, Prellungen und blaue Flecken waren das Ergebnis“, berichtet ein Ermittler der Polizeiinspektion Klein-Pöchlarn.

Dass der 26-Jährige den auf der Straße sitzenden Monteur nicht auf friedliche Art und Weise zur Seite schaffen konnte, dürfte daran gescheitert sein, dass auch er erheblich betrunken war.

Die beiden werden sich demnächst vor Gericht wiedersehen.

( Kurier ) Erstellt am 13.01.2012