Die Rettung hatte alle Hände voll zu tun

© APA - Austria Presse Agentur

Chronik Niederösterreich
01/02/2021

Semmering: Zehnjährige bei Rodelunfall schwer verletzt

Das Mädchen wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Auch in Tirol wurde eine Frau schwer verletzt.

Ein zehnjähriges Mädchen ist am Samstagnachmittag bei einem Rodelunfall am Semmering (Bezirk Neunkirchen) schwer verletzt worden. Die Rodlerin zog sich laut Polizei eine Beinverletzung zu. Sie wurde von der Bergrettung geborgen und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Auch zwei weitere Rodlerinnen im Alter von 19 und 53 Jahren verletzten sich bei voneinander unabhängigen Unfällen auf der Rodelstrecke.

Alle drei Unfälle passierten innerhalb einer Dreiviertelstunde, nämlich zwischen 15.15 und 16.00 Uhr, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich.

Schwerverletzte in Tirol

In Tirol kam es zu Mittag ebenfalls zu dem Rodelunfall: Eine 47-jährige Österreicherin unternahm mit ihrem 51-jährigen Lebensgefährten und den beiden gemeinsamen Kindern einen Ausflug auf die Rodelbahn beim Kramerhof in Kirchdorf in Tirol. Aus bisher unbekannter Ursache kam die 47-Jährige im unteren Abschnitt auf der gut präparierten und griffigen Rodelbahn in einer leichten Rechtskurve von der Rodelbahn ab, durchstieß ein Kunststoffnetz und blieb an einem hölzernen Pfosten hängen. Die Frau wurde vom Notarzthubschrauber mittels Tau geborgen und ins Bezirkskrankenhaus St.Johann iT geflogen. Aufgrund ihrer lebensgefährlichen Verletzungen musste sie im Anschluss in die Klinik Innsbruck überstellt werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.