Chronik Niederösterreich
08/01/2012

Schwer verletzten Paragleiter aus steiler Felswand gerettet

St. Peter/Hinterstoder – Mit einem dramatischen Rettungseinsatz musste Dienstagnachmittag ein junger Paragleiter aus dem Mostviertel aus einer Steilwand am Kleinen Priel im Bezirk Kirchdorf in OÖ gerettet werden.

Der 24-Jährige aus St. Peter/Au war mit seinem Gleitschirm auf der Südseite des Berges abgestürzt und gegen eine schroffe Steilwand geprallt. Der schwer Verletzte blieb in den Felsen liegen und hatte Glück, dass eine Gruppe von Bergsteigern den Vorfall beobachtete und Alarm schlug. Der Notarzt des Rettungshubschraubers aus Liezen stieg mit dem Flugretter vom Gipfel aus zum Verletzten ab. Nachdem der Schirm des Opfers gesichert war, konnte mit Hilfe des Hubschraubers die Taubergung durchgeführt werden. Mit dem 20-Meter-Tau wurde der Verletzte dann zum Umladen auf den Parkplatz des Skigebietes Höß gebracht und danach ins Spital Kirchdorf weitergeflogen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.