© Polizei

NÖ/Stmk
03/28/2014

Schweizer Serienräuber in Ungarn gefasst

Der 31-Jährige war auch in Österreich auf Beutezug. Acht Raubüberfälle geklärt.

Ein gevifter Schweizer Gefängnisausbrecher ist in Österreich auf Beutezug gegangen und hat in Niederösterreich und der Steiermark gleich acht bewaffnete Raubüberfälle begangen. Niederösterreichischen Kriminalisten ist es zu verdanken, dass der gefährliche Serientäter wieder dort ist wo er hingehört – nämlich hinter Gittern.

Das Schweizer Tagblatt nennt Zlatko S., 31, den „einsamen Ausbrecher“. Warum, dass macht seine Geschichte deutlich. Der gebürtige Mazedonier überfiel im Oktober 2012 eine Bank in der Schweiz. Ein halbes Jahr später fällt sein auffälliger Porsche Cayenne der deutschen Autobahnpolizei bei Regensburg auf. S. wird ins Schweizer Untersuchungsgefängnis Kreuzlingen überstellt, wo ihm spektakuläres gelingt. Mit einem selbst gebastelten Werkzeug sägt er die Gitterstäbe des Zellenfensters durch. Um durch die Lücke zu passen, musste er sich selbst eine Schulter auskegeln.

„Danach hat es mit den Überfällen in Niederösterreich angefangen“, erklärt Chefinspektor Josef Deutsch von der Raubgruppe des nö. Landeskriminalamtes (LKA). Zlatko S. trieb mehrere Monate in Ungarn und Ostösterreich sein Unwesen. Die Raubserie begann im Jänner 2013 mit einem Überfall auf eine Fressnapf-Filiale in St. Pölten, im Februar folgen Tankstellen in Theresienfeld und Möllersdorf. Dazu kommen mehrere Überfälle auf Geschäfte in Mödling sowie in Hartberg und Gleisdorf in der Steiermark. „Er ist mit seinem Porsche immer wieder Tanken gefahren ohne zu bezahlen“, schildert Deutsch.

So kam man schließlich auf die Spur des Kriminellen. Die Raubermittler spürten den 31-Jährigen im Rotlichtmilieu in Ungarn auf, wo er von einer Spezialeinheit festgenommen und zurück ins Schweizer Gefängnis gebracht wurde. Dort wurde er vor wenigen Tagen von den nö. Raubermittlern zu den Überfällen in Österreich vernommen. Er legte ein Geständnis zu allen acht Raubüberfällen und den Tankbetrügereien ab.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.