Chronik | Niederösterreich
18.04.2012

Schneeberg und Gemeindealpe

Mit dem Zug oder der Sesselbahn hinauf auf den Berg!

Seit 115 Jahren bereits arbeitet sich die Schneebergbahn unermüdlich und Zahn um Zahn auf den höchsten Berg Niederösterreichs. Einst als Wunderwerk der Technik gefeiert, ist sie heute Nostalgie, Abenteuer und Naturgenuss in einem.
Moderne Salamander-Triebwagenzüge bringen die Fahrgäste in nur 52 Minuten zum Bergbahnhof auf 1800 Meter Seehöhe. Dort erwartet die Besucher das Paradies der Blicke – bestehend aus einem Rundwanderweg um den Waxriegel, der auch ohne Bergerfahrung leicht zu bewältigen ist, der höchst gelegenen Galerie Österreichs mit Werken des Spontanrealismuserfinders VOKA, einem Kaleidoskop und dem im Jugendstil errichteten Elisabethkircherl. Der Aufstieg auf den Schneeberg ist von hier aus nicht mehr weit – der Gipfelsieg in Sicht.
Seit einigen Jahren ergänzt die Sesselbahn ab Losenheim das Angebot. Im Sommer startet man von der Bergstation auf den Rundwanderweg zum Schneeberg, im Winter geht es mit Schi ins Tal.

Gemeindealpe Mitterbach
Die Gemeindealpe Mitterbach ist sowohl im Sommer als auch im Winter ein attraktiver Bestandteil des Angebots an Ausflugszielen in den niederösterreichisch-steirischen Voralpen.
Zwei moderne Sesselbahnen sorgen für den Transport zum Gipfel der 1626 Meter hohen Gemeindealpe.
Oben wartet das – heuer noch sehr rustikale – Terzerhaus. Bis zum Winter 2013/2014 ist die Neuerrichtung geplant.
Im Winter erwartet den Gast die längste Familienabfahrt Niederösterreichs. Im Sommer geht es mit Monsterrollern auf einer Rollerstraße ins Tal – ein Spaß für die ganze Familie.
Die gemütliche Anreise mit der Mariazellerbahn ist empfehlenswert.

INFO:
Tickets mit der Zahnradbahn auf den Schneeberg kann man online buchen. Für Besitzer der NÖ-CARD gibt es sowohl auf der Gemeindealpe als auch auf dem Schneeberg attraktive Preisvorteile.

Weitere Informationen zu den Angeboten unter