Waldviertel
03/27/2014

Pferde gingen durch: Unfall bei Kutschenfahrt

Fahrerinnen erlitten schwere Verletzungen.

Bei der Ausfahrt mit einer Turnierkutsche kam es Donnerstagnachmittag in Rudmanns bei Zwettl zu einem Unfall. Zwei junge Fahrerinnen wurden schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Gegen 15 Uhr waren zwei Frauen mit einer Kutsche auf einem schmalen Weg zwischen Stift Zwettl und Rudmanns unterwegs, als ihre zwei vorgespannten Pferde aus noch unbekannter Ursache scheuten und durchgingen. Knapp vor einer Unterführung der B38 kippte das Gespann um und stürzte ungefähr drei Meter über eine Böschung. Dabei erlitten die Frauen schwere Verletzungen. Beide wurden von den Rettungsteams am Unfallort erstversorgt. Während eine Verletzte mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Zwettl gebracht wurde, musste die andere Frau mit dem Rettungshubschrauber ins Kremser Spital geflogen werden.

Unterdessen wurden die Pferde von den Betreuern der angrenzenden Landwirtschaftlichen Fachschule in Edelhof aus ihrer misslichen Lage befreit und wieder zurück in den Stall gebracht. Die Tiere kamen mit Abschürfungen davon. Die verunglückte Kutsche wurde von der Feuerwehr Rudmanns geborgen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.