© Bernhard wangler/stamnberg

Chronik Niederösterreich
05/02/2012

Rudas entkam Flammeninferno auf A1

Bei Pöchlarn fing der SPÖ-Van am Weg zu einer Maifeier Feuer. Alle blieben unverletzt aber geschockt.

Es ist alles blitzschnell gegangen. Keine Minute, vielleicht 30 Sekunden. Ein Bumm, dann noch einer und ein dritter, das Auto stand hellauf in Flammen, und nichts mehr war übrig." SPÖ-Bundesgeschäftsführerin Laura Rudas steckte noch Dienstagabend im KURIER-Gespräch der  Schock in den Knochen. Die entspannt geplante Fahrt zu einer 1.-Mai-Veranstaltung in Oberösterreich endete Montagabend an der Westautobahn bei Pöchlarn in einem Flammeninferno.

Der drei Jahre alte "und vorbildlich servicierte" (Rudas) SPÖ-Dienstwagen, Modell  Mercedes Vito, mit dem die Parteimanagerin und ihr Pressesprecher mit einem Chauffeur unterwegs waren, verglühte buchstäblich. Einzige einleuchtende Ursache: Ein veritabler technischer Defekt.

"Es hat während der Fahrt schon so komisch gerochen, und dann hat der Fahrer gesagt, irgendwas mit dem Gas stimmt nicht", berichtet Rudas.  "Wir sind rechts auf den Pannenstreifen gefahren,  raus gesprungen, da ist schon Rauch aus dem Motorraum gekommen, und dann war  auch schon  die Hölle los."

Während die 31-Jährige und ihr Pressemann herankommende Autos durch Handzeichen warnten – "die sind wirklich vorbildlich ausgewichen" –  alarmierte der Chauffeur Feuerwehr und Polizei. "Tausend Dank an die Pöchlarner Löschtruppe", richtet Rudas aus. "Die waren aber so was von schnell da." Den Wagen konnten die Einsatzkräfte  dennoch  nicht mehr retten.

Rudas und Begleitung blieben unverletzt, ihr Gepäck verbrannte jedoch. "Ich hab nur mein Handy gerettet – aber es soll nichts Ärgeres passieren." Im Pöchlarner Feuerwehrhaus wurde das prominente Trio mit Bier bewirtet, ehe die Gastgeber aus OÖ  ein Ersatzfahrzeug schickten.

Mehr zum Thema

  • Hauptartikel

  • Hintergrund

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.