© Weingut Weinwurm/MICHAEL REIDINGER

Chronik | Niederösterreich
06/28/2019

Ritterschlag für Weinviertler Weingut

Die Familie Weinwurm aus Dobermannsdorf siegt nach 2011 auch heuer beim Salon-Weinpreis

Das Gefühl, als Sieger auf der Bühne zu stehen, kennt die Familie Weinwurm aus Dobermannsdorf im Bezirk Gänserndorf bereits. Schon 2011 siegte das Weingut mit seinem Zweigelt Reserve 2009 beim Salon Österreich Weinwettbewerb. Für die 32. Auflage des Salon Wettbewerbs wurden 8.000 Weine eingereicht. Der „Salon Österreich Wein“ gilt als härtester Weinwettbewerb des Landes und zugleich als Staatsmeisterschaft des heimischen Weines.

Königsdisziplin

In diesem Jahr trat das Weingut Weinwurm in der Königsdisziplin der Grünen Veltliner mit ihrem „FUNdament 2018“ an und siegte. „Für uns ist das natürlich eine super Auszeichnung, dass wir jetzt auch einen Weißwein unter den Siegern haben“, erzählt Mit-Eigentümerin Lisa Weinwurm. Der Sieg beim Paradewein des Weinviertels stellt außerdem eine Besonderheit da. Denn als erstes Weingut konnte die Familie Weinwurm einen Bundessieger sowohl in Rot als auch in Weiß feiern, wie Lisa Weinwurm erzählt: „Das bestätigt, dass wir bei beiden Sorten gute Arbeit leisten.“

Neue Techniken

Gute Arbeit, die in den vergangenen Jahren besonders schwierig war. Denn Wetterkapriolen machen auch dem Weingut Weinwurm zu schaffen. „Aber man lernt natürlich, mit der Zeit zu gehen und sich andere Techniken anzueignen, damit man gegen das Wetter besteht.“

Hitze

Gerade weil das Wetter im vergangenen Sommer nicht unbedingt Veltliner-freundlich war, macht es die Winzerfamilie noch stolzer, den Bundessieg geschafft zu haben.Dass die Hitze Jahr für Jahr extremer wird, zeigt auch die Ernte der Trauben, wie die Winzerin erzählt: „Wir haben 2018 am 13. August bei 35 Grad zu ernten begonnen. So früh haben wir noch nie angefangen.“

Die Weinwurms mussten oft in der Nacht ernten und besonders auf die Weiterverarbeitung der Früchte achten. „Da ging es vor allem um das richtige und ausreichende Kühlen, bevor die Trauben in die Weinpresse gekommen sind. Es ist heutzutage insgesamt einfach mehr Aufwand als früher.“

Eine weitere Besonderheit, die die Winzerfamilie auszeichnet, ist der Rote Muskateller. Diese Sommersorte ist vor allem für das Weinviertel eine Seltenheit.