© PRESSETEAM D. FF WR. NEUSTADT/UNBEKANNT

Chronik Niederösterreich
05/09/2019

Python auf Umwegen: Reptil schlängelte durch Wiener Neustadt

Die Würgeschlange wurde nach ihrem Ausflug von der Feuerwehr eingefangen und dem Tierschutz übergeben.

"Python auf Streifzug", betitelte am Donnerstag die Freiwillige Feuerwehr von Wiener Neustadt eine Mitteilung zu einem durchaus außergewöhnlichen Einsatz. Gegen 10.30 Uhr war die Feuerwehr in die Franz Schubert-Gasse gerufen worden. Dort schlängelte sich das 1,3 Meter lange Reptil auf der Fahrbahn.

Gemeindebedienstete der Stadt im südlichen Niederösterreich war der Python als erste aufgefallen. Die Feuerwehr rückte aus und stieß auf die Schlange. Solche Reptilien kommen vor allem im Fernen Osten und in Australien vor.

Die "Würgeschlangen" sind ungiftig. Allerdings erwies sich das Reptil in Wiener Neustadt als wenig kooperativ. "Das Tier war aggressiv und schnappte immer wieder nach den Feuerwehrmitgliedern, welche das Tier schlussendlich einfingen und in einer speziellen Plastikbox mit Luftlöchern ins Tierschutzhaus brachten", teilte die Feuerwehr mit. "Woher die Schlange kam, wissen wir nicht", sagte ein Sprecher gegenüber der APA.